Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

11. und 12. Juli 2015 - der Europapark feiert 40-jähriges Jubiläum

und wir waren dabei!!!!

Wie manche sich vielleicht erinnern, waren wir schon einmal mit einigen Steampunks im Europapark zu Gast.

Vor einiger Zeit nahm unsere damalige Betreuerin Maren wieder Kontakt mit uns auf und fragte, ob wir nicht Lust hätten, an der Geburtstagsparty des Europaparks am 11. und 12. Juli  als Walking Act teilzunehmen. Wir sagten sofort zu und begannen mit den Vorbereitungen.

Gemeinsam mit unseren „Auftraggebern“ stellten wir eine bunt gemischte Truppe zusammen.

Dann endlich war es so weit. Am Freitag trudelten die ersten Gäste bei uns ein, Roptiker Holz und seine Gattin Heike und wir verbrachten einen netten Abend.

Schon recht früh am Samstagmorgen ging es Richtung Rust. Wir konnten vor unserem eigentlich Einsatz noch gemütlich mit unseren Gästen durch den Park schlendern und ich habe wieder einmal gemerkt, wie gerne ich dort bin, wie schön ich alles finde, wie viel der Europapark für Jung und Alt zu bieten hat.

Schließlich bezogen wir unsere Garderobe und als alle Akteure eingetroffen waren, machten wir uns für den Einsatz bereit: Adelaide Pottery (unsere liebe Heidi aus der Schweiz), Roptiker Holz und Gattin Heike, Lord und Lady von Barmbeck, Poly von Glotta und John Blacksteam und wir beide, Pierre de Vapeur und Tutursula von Ungefähr.

Die Samstags-TruppeDie Samstags-Truppe

Wir hatten klare Vorgaben – wir sollten verschiedene Plätze und Bereiche mit unserer Anwesenheit beleben und für Gäste für Fotos zur Verfügung stehen. Es war höllisch heiß, aber die Resonanz der Besucher war jeden Schweißtropfen wert. Wir sind wirklich gut beim Publikum angekommen und hatten jede Menge Spaß. Tatsächlich ging unser "Dienst" bis weit in die Nacht, bis dieser großartige Tag seinen Höhepunkt in einem fulminanten Feuerwerk fand. Dabei lernten wir manchen Prominenten kennen und konnten am eigenen Leib erfahren, wie man sich im Blitzlichtgewitter der Fotografen so fühlt.

Am Sonntag waren wir ab 14 Uhr eingeteilt. Es war - so glaube ich - fast noch heißer als am Vortag, aber die meisten von uns haben tapfer bis zum Ende mitgemacht und hatten ihren Spaß. Für unser obligatorisches Gruppenfoto wurde sogar ein Karussell angehalten und ich schwöre es - ich habe das erste mal seit 40? Jahren wieder auf einem Karussell-Pferd gesessen. Natürlich im Damensitz! Ein zauberhaftes, wenn auch leider sehr kurzes Gastspiel gaben zudem drei Mitglieder des S-Teams (Raphie, Michelle und Bernd Kleiner). Wir anderen haben bis Parkschluss durchgehalten und durften am Ende sogar in der Deutschen Allee die Gäste verabschieden und so fühlten wir uns tatsächlich wie ein Teil des Europaparks.

 Am Schluss blieb uns nur eines: raus aus den Klamotten, unsere feudale Garderobe wieder räumen und alles zurück zum Auto schleppen. Nur langsam wurde uns bewusst, dass alles schon wieder vorbei war. Völlig erledigt, aber voller wunderbarer Eindrücke werde ich mich immer an dieses tolle Wochenende erinnern und bedanke mich noch einmal bei allen Akteuren! Eure Tutti

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vor dem Europabrunnenvor dem Europabrunnen

verrückter Professor mit Tanzpuppe vom S-Teamverrückter Professor mit Tanzpuppe vom S-Team

Hinstellen, lächeln, Klick... bitte, gern geschehenHinstellen, lächeln, Klick... bitte, gern geschehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * MEHR FOTOS * 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?